Marianne von Bissing

Artikel-Nr.: IGNA-90

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-5 Tage

11,90

inkl. MwSt., zzgl. Versand [D] 2,95 € – versandfrei ab 30,00 €, [in EU 14,95 €]



Die Geschichte des Bissing-Denkmals auf den Schlachtfeldern von Jena 1806 - Jenaer Geschichte in Geschichten Bd. 1

von Verena Paul-Zinserling

80 Seiten, 20 x 12 cm, Pb.

Am 14. Oktober 1806 standen auf dem Hochplateau über Jena rund 96.000 Franzosen knapp 53.000 Preußen und Sachsen gegenüber. Nach der Schlacht hatten die einen 15.000, die anderen 33.000 Tote und Verwundete zu beklagen. Von den meisten kennen wir nicht einmal den Namen, und nur einer von ihnen erhielt ein Grabmal: Freiherr August Wilhelm von Bissing.
Seine Witwe ließ es errichten. Als das Denkmal 52 Jahre nach der Schlacht eingeweiht werden sollte, kam sie aus Schlesien angereist – und starb auf der Zugfahrt. Am 28. September 1858 wurde sie neben ihrem Mann begraben; Marianne von Kissing.

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*

inkl. MwSt., zzgl. Versand [D] 2,95 € – versandfrei ab 30,00 €, [in EU 14,95 €]


Auch diese Kategorien durchsuchen: Startseite, quartus Verlag (Ignasiak), Jena