Register Kirchenbüchern Kirchgemeinde Eigenrode 1633–1802 UND Chronik von Eigenrode 1802–1926


Neu

Register Kirchenbüchern Kirchgemeinde Eigenrode 1633–1802 UND Chronik von Eigenrode 1802–1926

Artikel-Nr.: 978-3-95966-416-5

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-5 Tage

19,95

Preis inkl. MwSt., zzgl. VERSAND



Taschenbuch mit 240 Seiten und mit 3 Abbildungen. Autor: Christian Kirchner (Arbeitsgemeinschaft Genealogie Thüringen e.V.) Reihe: Quellen zur Thüringer Genealogie

Weitere Informationen:
Zwischen Unstrut und Landgraben liegt die Gemeinde Eigenrode. Sie wurde 1545 gegründet und gehörte bis 1802 zur Freien Reichstadt Mühlhausen. Die genealogische Situation ist nicht ganz einfach, da die Kirchenbücher des 17. und 18. Jahrhunderts sehr lückenhaft sind. Um diese Lücken ein wenig zu überbrücken wurde in diesem Buch erstmals das Verzeichnis der Abendmahlsbesucher und der verkauften Weiberstühle in der Kirche aufgenommen.
Das vorliegende Buch wurde anhand der drei Kirchen-bücher über den Zeitraum 1633 bis 1802 erstellt. Ergänzt wird das Buch durch die Ortschronik von 1802 bis 1926, welche einen Einblick in das Dorfleben gibt. Die vorliegende Indexierung beider Bände listet 739 Täuflinge, 767 Taufpaten, 227 Ehepaare, 643 Begrabene und 6.069 Abendmahlsbesucher auf. Im Nachspann finden sich die Register der Berufe, Namen und Orte.

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*

Preise inkl. MwSt., zzgl. VERSAND

 


Auch diese Kategorien durchsuchen: Startseite, ISBN 978-3-95966 (1-500)